Nach einem langen Tag, den Sie mit Fotografieren verbracht haben, ist es an der Zeit, die Bilder, die Sie geschossen haben, zu überprüfen. Wenn Sie sich Ihre Fotos angucken, werden Sie manchmal Stellen finden, die Sie verbessern könnten. Mit den richtigen Tools können Sie das Beste aus Ihren Fotos herausholen. Elemente, die Sie bearbeiten können, sind Weißausgleich, Kontraste und Farbumfang. Zusätzlich können Sie den Fokus auf bestimmte Details legen, wenn Sie die richtige Software dazu haben. In unserem Blog können Sie alles über die Fotobearbeitung lesen.

Fotobewerking

RAW oder JPEG

Am besten, Sie schießen Fotos im RAW-Format, wenn Sie sie danach bearbeiten wollen. RAW-Dateien sind komplett unbearbeitete Dateien. Wenn Sie JPEG auswählen, dann wird die Kamera die Fotos automatisch bearbeiten, wie die Dateigröße, was zur Konsequenz hat, dass Sie einige Details verlieren. Aus diesem Grund bietet das Fotografieren im RAW-Format die meisten Bearbeitungsmöglichkeiten. Sie werden diese Vorteile nicht sofort sehen, aber Sie werden Sie nach nur ein paar Schritten mit Sicherheit bemerken, wenn Sie die großartigen Ergebnisse zu Gesicht bekommen.

Die richtige Fotobearbeitungssoftware

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Fotobearbeitungssoftware benutzen. Aber woher wissen Sie, was die richtige Software ist? Das hängt von Ihren Wünschen und Ihrem Budget ab. Es gibt eine Menge Programme auf dem Markt, die über eine gratis oder bezahlte Software verfügen. Im Folgenden erklären wir Ihnen die beliebtesten Bearbeitungssoftwares:

Bezahlte Fotobearbeitungssoftware

Photoshop

Adobe Photoshop CC

  • Leistungsstarkes und vielseitiges Software-Paket
  • Unendliche Möglichkeiten
  • Programm wurde auch von Designern erstellt
  • Gegebenenfalls ist der Besuch eines Kurses oder das Lesen eines Buches erforderlich

Adobe Photoshop Lightroom

Adobe Photoshop Lightroom

  • Die perfekte Hilfe für Profis und Anfänger in der Fotografie
  • Vielseitige Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Übersichtliches Interface
  • Bibliotheksmodul für einfaches Anordnen der Fotos

Adobe Photoshop Elements

Adobe Photoshop Elements

  • Fotos einfach bearbeiten, organisieren und teilen
  • Einfache Vorgänge werden automatisch erledigt
  • Bearbeitungsprozess kostet weniger Zeit
  • Programm bietet die Möglichkeit, Videos zu bearbeiten

Gratis Bearbeitungssoftware

Gimp

Gimp

  • Bietet eine Menge Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Professionelles Aussehen
  • Das Programm verfügt über ein logisches Layout
  • Es dauert eine Weile, bis alle Möglichkeiten klar sind

Google foto's

Google Photos

  • War vorher unter Picasa bekannt
  • Online-Fotobearbeitungsprogramm mit wesentlichen Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Fokus auf Dateien, die in der Cloud aufbewahrt werden
  • Fotos können durch Social Media und Mail einfach geteilt werden

Irfanfiew

Irfanview

  • Benötigt wenig Systemkapazität
  • Das Programm kann verschiedene Dateiformate bearbeiten
  • Unterstützt die gebräuchlichsten Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Bietet die Option, mehrere Fotos auf einmal zu verändern

 

Paint

Paint.net

  • Eine einfachere Alternative zu Gimp
  • Verschiedene nützliche Funktionen
  • Farbkorrektur, in Schichten organisiert
  • Passen Sie die Bearbeitungsoptionen an, indem Sie die Leisten ziehen

Pixlr

Pixlr

  • 2 Versionen: Express und Editor
  • Express bietet die wesentlichen Bearbeitungsfunktionen
  • Editor bietet umfangreiche Bearbeitungsoptionen
  • Verwenden Sie Filter, machen Sie Verzerrungen und fügen Sie Farbeffekte hinzu

RawTherapee

RawTherapee

  • Speziell für die Weiterbearbeitung der Dateien in RAW entwickelt
  • Übersichtliches Layout
  • Nehmen Sie Anpassungen mit den Schiebern vor
  • Angenehme Alternative zu den bezahlten Varianten

Übliche Bearbeitungsmöglichkeiten

Egal, wie gut Sie Ihre Kamera vorher einstellen, es wird oftmals dennoch nötig sein, die Fotos danach zu bearbeiten. Verfügen Sie über ein geeignetes Bearbeitungsprogramm? Dann nutzen Sie es, um durchzustarten. Im Folgenden werden wir die gebräuchlichsten Bearbeitungsoptionen erklären.

Licht
Mit einem Histogramm können Sie leicht prüfen, ob ein Foto unter- oder überbelichtet ist. Das Foto ist unterbelichtet, wenn sich die Spitzen der Grafik links befinden. Wenn die Spitzen rechts liegen, ist das Foto überbelichtet. Sie können die Belichtung anpassen, um bestimmte Details hervorzuheben

Farben
Unterschätzen Sie nicht die Kraft von Farben in einem Foto! Indem Sie mit Farben herumspielen oder die Helligkeit erhöhen oder verringern, können Sie bestimmte Objekte in Ihrer Komposition hervorheben. Wenn Sie die Farben bearbeiten, ist es wichtig, dass Sie die Einstellungen Ihres Monitors beachten. Mit der Hilfe der richtigen Tools können Sie Ihren Monitor so kalibrieren, dass er die richtigen Farben anzeigt.

Kontrast
Sie können auch mit dem Kontrast in einem Foto herumspielen. Sie können Sichtlinien auf dem Foto hervorheben und Farben verbessern. Dadurch können Sie bestimmte Teile des Fotos besser unterscheiden. Durch das Anpassen des Kontrasts wird die Schärfe der gesamten Komposition verbessert.

Zuschneiden
Normalerweise bedenken Sie vorher, was in Ihrer Komposition zu sehen sein sollte und was nicht. Dennoch kann es sein, dass Sie, nachdem Sie das Foto gemacht haben, einige Elemente lieber abgeschnitten haben möchten. Das Zuschneiden oder „Cropping“ bietet in diesem Fall die beste Lösung.

Weißabgleich
Hat Ihr Foto eine blaue oder orange Färbung? Das kann an dem Weißabgleich liegen. Der Weißabgleich korrigiert die Farben anhand des im Foto vorhandenen Lichts. Sie können den Weißabgleich verwenden, um anzeigen zu lassen, welche Teile des Fotos in Wahrheit weiß sind. Die Software nutzt diese Information, um die Farben im Foto zu verändern.

Horizont
Einige Kameras bieten die Möglichkeit, sicherzugehen, dass das Bild komplett horizontal ist. Dennoch werden Sie immer noch Fotos finden, die nicht geebnet sind. Sie können dieses Problem ganz einfach durch das Lineal in Ihrer Bearbeitungssoftware lösen. Nutzen Sie es, um eine horizontale Linie zu zeichnen und das Foto wird in die gewünschte Position gedreht.

Rote Augen
Rote Augen sind eine der nervigsten Angelegenheiten bei Portraitfotos. Diese können aber ziemlich schnell durch die Nachbearbeitung weggemacht werden. Fast alle Software-Pakete haben diese Korrekturoption.

Alle Möglichkeiten
Was wir hier beschrieben haben, sind nur einige der Optionen. Es gibt so viel mehr Möglichkeiten! Die Fotografie ist viel mehr als nur Know-How und Komposition. Die Nachbearbeitung ist ihre eigene Kunstform. Sehen Sie sich hier alles für Fotobearbeitung an.

 
 
Kamera Express

Kamera Express

Der Spezialist für Fotos und Videos

Kamera Express ist seit über 20 Jahren der Spezialist für Fotos und Videos in den Niederlanden. Das Unternehmen hat nur ein Ziel: jedem Foto- und Videoenthusiasten das absolut Beste zu bieten; den besten Service, die größte Auswahl und die niedrigsten Preise. Daher wählt Kamera Express einen Omnichannel-Ansatz, bei dem physische Geschäfte und Onlineshops nahtlos zusammenarbeiten.